Schröpfen

SchröpfenDas Schröpfen ist eine uralte Therapieform, die eine Ausscheidung krankheitserzeugender Stoffe fördern soll. Das im Schröpfkopf durch abkühlende Luft entstehende Vakuum zieht die Haut hoch wodurch sich die Kapillaren ausdehnen und eine lokale Blutfülle herbeigeführt wird. Mit der Schröpftherapie lassen sich über Hautareale innere Organe beeinflussen. Sie wird bei vielen inneren Erkrankungen verwendet.








Schröpfen kann helfen bei:

  • Kopfschmerzen/Migräne
  • Asthma
  • Husten
  • Verdauungsproblemen
  • Rheumatischen Erkrankungen
  • Verspannungszuständen
  • Steifer Nacken
  • Schulter-Arm Beschwerden
  • Durchblutungsstörungen (kalte Hände+Füsse)
  • Muskel-und Gelenkschmerzen
  • Allergien

 

   Didgeridoo Kurs

   Individuell für mehr

   Bewusstsein und besserer

   Atemfluss